Familie

Globale Megatrends für Bildung

Welche großen internationalen Trends zeichnen sich im Bereich der Bildung ab und werden die Bildungssysteme weltweit beeinflussen?

Kluft zwischen Wohlstand und sozialer Mobilität

Die Kluft zwischen den reichsten und den ärmsten Menschen vergrößert sich, und es gibt immer mehr Gebiete mit extremen Privilegien und Benachteiligungen. Diese Ungleichheit endet vor den Türen der Schulen. In den OECD-Ländern haben die reichsten 10% ein zehnmal höheres Einkommen als die 10% ärmsten.

Eine solche Aufteilung ist eine der größten Herausforderungen für das Bildungssystem. Wie wird eine solche wirtschaftliche Ungleichheit gegen die Forderung nach einem fairen Zugang der Schulen zu Chancen abgewogen?

Aufstieg des asiatischen Verbrauchers: Er wird möglicherweise nicht gleichmäßig geteilt, aber es gibt einen wachsenden Wohlstand, insbesondere in Asien. Die globale Mittelschicht wird immer größer – und 90% der Neueinsteiger werden in China und Indien sein. Wie wird sich die Weltwirtschaft verändern, wenn die am besten ausgebildeten Bevölkerungsgruppen aus Asien stammen, nicht aus Nordamerika und Europa?

Welche Werte wollen diese frisch vermögenden Konsumenten von ihren Schulen? Werden die Universitäten bereit sein zu expandieren, um eine viel größere Nachfrage zu befriedigen?

Migration auf dem Vormarsch

Es sind viel mehr Menschen in Bewegung, wobei Asien Europa als beliebtestes Ziel für Migranten ablöst. Diese Mobilität bringt kulturelle Vielfalt und die Energie und Ambitionen von Neuankömmlingen mit sich, bringt aber auch Herausforderungen mit sich.

Wie sollen Schulen Schüler aus aller Welt unterstützen? Welche Fragen wirft es zu Identität und Integration auf? Werden Schulen eine größere Rolle beim Vermitteln gemeinsamer Werte spielen?

Zeigen Sie uns das Geld: Der Finanzierungsdruck wird ein großes Problem für die Bildungssysteme sein. Langfristige Ausgabenentscheidungen für Schulen sind erforderlich, insbesondere wenn die Anforderungen und Erwartungen steigen. Wer soll mehr Studenten bezahlen, die zur Universität gehen? Und was passiert, wenn die Mittel gekürzt werden müssen?

Der Einzelne muss auch die finanziellen Risiken plötzlicher wirtschaftlicher Schocks oder langwieriger Rezessionen kennen, insbesondere wenn die Verschuldung der privaten Haushalte steigt.

Lernen versus Echokammer

Digitale Technologie kann Menschen wie nie zuvor verbinden und Verbindungen zwischen Ländern und Kulturen herstellen. Zumindest ist das die Theorie. Es kann auch die Welt volatiler und unsicherer machen. Es fördert die Demokratie, indem es zulässt, dass Stimmen gehört werden, konzentriert dann aber beispiellose Machtmengen in wenigen Händen.

Wenn Nachrichten und Informationen durch Algorithmen an uns angepasst werden, können Menschen nur gleichgesinnte Meinungen hören, die gegen gegensätzliche Ansichten geschützt sind. Wie werden Schulen und Universitäten offener für Ideen sein?

Erstklassige Menschen oder zweitklassige Roboter ?: Es gab viele Warnungen, dass künstliche Intelligenz Arbeitsplätze bedroht. Die Bildungssysteme müssen jedoch junge Menschen mit den Fähigkeiten ausstatten, die für einen sich wandelnden Arbeitsmarkt angepasst und aktualisiert werden können.

Es wird weitreichende Fragen geben, wie menschliche Talente entwickelt werden können, die von Maschinen nicht reproduziert werden können. Wie stellen wir sicher, dass menschliche Qualitäten wie Vorstellungskraft, Verantwortungsbewusstsein und emotionales Bewusstsein zusammen mit der Verarbeitungsleistung künstlicher Intelligenz genutzt werden?

Lektionen fürs Leben

Die Lebenserwartung steigt und ein weniger vorhersehbarer Arbeitsmarkt führt dazu, dass Erwachsene mit zunehmender Wahrscheinlichkeit eine Umschulung benötigen. Viel mehr Aufmerksamkeit muss dem lebenslangen Lernen geschenkt werden, damit die Menschen für einen beruflichen Wechsel und einen viel längeren Ruhestand gerüstet sind. Seit 1970 ist die durchschnittliche Anzahl der Rentenjahre in der OECD von 13 auf 20 Jahre gestiegen.

Diese Jahrzehnte haben große Veränderungen am Arbeitsplatz und das Verschwinden eines „Jobs fürs Leben“ mit sich gebracht. Gegenwärtig ist es jedoch am unwahrscheinlichsten, dass diejenigen, die eine Erwachsenenbildung und -ausbildung am dringendsten benötigen, diese erhalten.

Klasse Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.